EinEuroGmbH.de

Das Infoportal zur Unternehmergesellschaft (UG)

Existenzgründung leichtgemacht:

Mit nur einem Euro zum eigenen Unternehmen!

Alle Informationen kompakt zusammen gefasst.

Ein Euro GmbH
Willkommen bei EinEuroGmbH.de

Was ist eine Ein Euro GmbH?

Ein Überblick

Seit ihrer offiziellen Einführung im November 2008 kommt die EinEuro GmbH immer besser in Fahrt. Auch eine schnell aufkommende breite Akzeptanz dieser „Mini-GmbH“ lässt sich sowohl bei Existenzgründern, als auch in der breiten Öffentlichkeit bereits erkennen.

Dabei ist die Ein Euro GmbH eigentlich gar kein Wunderwerk und es war längst überfällig, dass der Gesetzgeber sich etwas einfallen lässt. Unternehmensgründungen bzw. vielmehr die Schaffung von Anreizen für eine Unternehmensgründung waren der Auslöser für die Schaffung des sogenannten „MoMIG“, des „Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen, welches zum 01. November 2008 endlich in Kraft trat.

Eines der Hauptziele dieser Gesetzesinitiative war es, eine praktikable Alternative zur ausländischen, hauptsächlich in England angebotenen, Limited-Gründung (Ltd.) zu schaffen. Damit sollten einerseits natürlich Existenzgründungen in Deutschland gefördert werden, andererseits sollten aber auch die bis dahin bestehenden Wettbewerbsnachteile für Deutschland und Unternehmensgründer in Deutschland beseitigt werden.

Da es sich bei der EinEuro GmbH immer noch um eine relativ junge und entsprechend unbekannte Gesellschaftsform handelt, versuchen wir hier auf Ein Euro GmbH.de, Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Fakten zu geben. Wir sagen Ihnen, was Sie wissen müssen und was es zu beachten gilt. Kurz: Wir klären Sie über alle Fragen rund um die EinEuro GmbH auf. Praktische Tipps und Ratschläge finden Sie ebenso, wie einen kurzen Leitfaden, der Ihnen die Thematik schnell, einfach und anschaulich erklärt. Neben diesen Informationen haben wir zudem eine Menge Buchtipps und Links zusammengestellt, die Ihnen zusätzlich Informationen liefern können. Vorgefertigte und von Juristen geprüfte Vertragstexte, die Sie schnell und einfach für die Gründung Ihrer Ein Euro GmbH nutzen können, runden das umfassende Angebot ab.

GmbH oder Ein Euro GmbH?

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Unternehmensformen

Unter rechtlichen Gesichtspunkten gibt es zwischen der EinEuro GmbH und der „normalen GmbH“ zahlreiche Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede. Die Wichtigsten wollen wir hier kurz darstellen.

Genau wie bei der „normalen“ GmbH, ist die Haftung auch bei der Ein Euro GmbH auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Die Gesellschafter haften nicht mit ihrem Privatvermögen. Genaueres hierzu finden Sie im Abschnitt „Haftung“.

Identisch geregelt ist bei beiden GmbH-Formen auch die Rechtsvertretung. Beide treten im täglichen Geschäftsverkehr eigenständig auf und werden durch die Geschäftsführung vertreten.

Eine weitere rechtliche Gemeinsamkeit ist, dass eine EinEuro GmbH selber Klage bei Gerichten einreichen kann und selber auch verklagt werden kann. Ebenso, wie einer „normalen" GmbH ist es auch einer Ein Euro GmbH möglich, Gesellschaftseigentum zu erwerben und eigenes Vermögen zu besitzen.

Der größte Unterschied, der auch für Existenzgründer von enormer Bedeutung sein dürfte, ist die Tatsache, dass an Stelle der Einlage in Höhe von EUR 25.000,- für eine „normale“ GmbH für die kleinere Variante der GmbH lediglich eine Mindesteinlage in Höhe eines Euro (daher EinEuro GmbH) vorgeschrieben ist. Der Gründer hat aber die Möglichkeit, seine Ein Euro GmbH später in eine „normale“ GmbH zu verwandeln, sobald die dafür nötige Einlagegrenze von EUR 25.000,- erreicht ist. Diese wird durch „Ansparen“ erreicht, da die Gesellschafter verpflichtet sind, jedes Jahr 25% des Nettoertrages zur Aufstockung der Einlage zurück zu legen, bis die Einlagegrenze erreicht ist.